• Höhere Sicherheit für Patienten
    Höhere Sicherheit für Patienten

    Neue EU-weite Sicherheitsmerkmale für Medikamente erhöhen die Patientensicherheit auch in der Schweiz.

  • Effiziente Erkennung von Fälschungen
    Effiziente Erkennung von Fälschungen

    Mittels eindeutiger Seriennummern und Barcodescanner werden Arzneimittelpackungen identifiziert und Fälschungen schnell und sicher erkannt.

  • Investition für mehr Sicherheit
    Investition für mehr Sicherheit

    Für alle Akteure im Gesundheitswesen: Medikamentenhersteller, Arzneimittel-Großhändler, Spitäler, Apotheken, Ärzte und Patienten.

  • Optimaler Schutz der Lieferkette
    Optimaler Schutz der Lieferkette

    Neue Sicherheitsmerkmale: Serialisierte Packungen und ein zusätzlicher Manipulationsschutz für legal produzierte Medikamente.

A A A

Rezeptpflichtige Arzneimittel sicherer gegen Fälschungen machen - darauf zielt die EU-Richtlinie 2011/62 ab. Damit einher gehen EU-weit neue Sicherheitsmerkmale für Arzneimittelverpackungen und ein flächendeckendes Datenspeicherungssystem für alle Mitgliedstaaten und die EWR-/EFTA-Staaten.

Bis zum Februar 2019 muss das System in allen EU-Ländern eingerichtet sein. Ab dann soll es Fälschern nicht mehr gelingen, ihre - mitunter lebensbedrohlichen - Medikamentenimitate in die legale Lieferkette einzuschleusen.

Die Swiss Medicines Verification Organisation (SMVO) wurde am 4. April 2018 offiziell gegründet. Somit wird auch die Schweiz Teil dieses wichtigen europäischen Projekts und setzt die EU-Richtlinie auf freiwilliger Basis mit Unterstützung aller Akteure der Schweizer Pharmaindustrie, der Grosshändler, Spitäler, Apotheker und Ärzte um.

 

Das europäsiche Verifizierungsnetzwerk

Das europäische Verifizierungsnetzwerk

 

Download Documents

Download